MIETVERTRAG

 

Formular

zwischen Rudolf Kirner ERKA® Metallwarenfabrik GmbH Bonygasse 1, A-1120 Wien (nachstehend Vermieter genannt) und

Kundenname
*Vorname des Erziehungsberechtigten
*Nachname des Erziehungsberechtigten
Titel
*Vorname des Schülers
*Nachname des Schülers
 
Anschrift des Kunden
*Straße
*Hausnummer, Stiege, Tür
*PLZ
*Stadt
*Land (AT,D,CZ...)
Zusendung des Codes an diese Adresse
 
Kontakt des Kunden
*E-mail
Telefon
Zusendung des Codes an diese Email
 
Schule
*Name der Schule
*Straße
*Hausnummer, Stiege, Tür
*PLZ
*Stadt
*Land (AT,D,CZ...)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
*Schulklasse
*Schuljahr
Schranknummer (im speziellen bei Klassenaufstellung)
 
Mietdauer

MIETSCHLIESSFACH - F4

F4 (F4 = B400/T475/H395mm)

1 Jahr   €2,30 x 12=25,60  (+ €25Kaution)

 

2 Jahre  €2,05 x 12=55,20  (+ €25Kaution)

 

4 Jahre  €1,85 x 12=88,80  (+ €25Kaution)

 

 
 
Bankverbindung
*IBAN
*BIC
 
Ich habe die Bedingungen gelesen und akzeptiert

Bedingungen

1. Mietobjekt

Der Mieter erhält für den Schüler zu dessen alleinigen Verfügung vom Vermieter ein Schließfach. Die Zahlenkombination (TAN) des Schlosses wird nach Zahlungseingang nach Wahl des Mieters an die vom Mieter angegebene Anschrift per eingeschriebenen Brief oder an die vom Mieter angegebene E-Mail Adresse gesandt. Ein Schließfachtausch zwischen Mietern ist aus Sicherheitsgründen nicht gestattet.

2. Mietdauer

Die Vertragsdauer beläuft sich jeweils auf mindestens ein Schuljahr und verlängert sich um ein weiteres Schuljahr, wenn der Vertrag nicht bis spätestens 31.05. eines jeden Jahres vom Vermieter oder Mieter schriftlich gekündigt wird. Eine schriftliche Kündigungsbestätigung als E-Mail erhält der Mieter nur bei Kündigung oder nach Aufforderung. Für eine schriftliche Kündigungsbestätigung per Post (Brief) werden € 6,00 (inkl. MwSt.) verrechnet. Der Mieter hat ab Vertragsbeginn ein 14-tägiges Rücktrittsrecht vom Mietvertrag. Bei Schulwechsel während des laufenden Schuljahres wird eine Kündigungsfrist von 60 Tagen zum Monatsende vereinbart. Der Schulwechsel ist durch eine Bestätigung der Schule nachzuweisen. Bei zweckwidriger Nutzung des Schließfaches (z.B. Verstoß gegen die Hausordnung der Schule, Schließfachtausch mit anderen Mietern, Sachbeschädigung am Schließfach) ist der Vermieter berechtigt, den Mietvertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen. In diesem Fall erfolgt keine Rückerstattung der Miete für das laufende Schuljahr. Bei Beendigung der Aufstellerlaubnis für die Schließfachanlage durch die Schule ist der Vermieter berechtigt, den Mietvertrag zum Datum des Ablaufes der Aufstellerlaubnis aufzulösen. Zu viel bezahlte Miete wird binnen 14 Tagen dem Mieter zum Vertragsende auf seinem Kundenkonto gut geschrieben. Mieter, welche erst ab dem 2. Semester mieten, wird zusätzlich zu der anteiligen Jahresmiete auch die Miete für das Folgejahr berechnet.

3. Mietentgelt

Das Mietverhältnis kommt mit Unterfertigung dieses Vertrages zustande. Ist die Zustellung des Schriftverkehrs (Rechnungen, PIN-Brief, etc.) per E-Mail nicht möglich, fällt automatisch die jährliche Servicepauschale in der Höhe von € 6,00 (inkl. MwSt.) an. Wird das Mietverhältnis während des laufenden Schuljahres abgeschlossen, ist die Miete bei Vertragsabschluss im ersten Schulsemester für das gesamte Schuljahr, bei Abschluss im zweiten Semester für sechs Monate im Voraus zu entrichten. Das Mietentgelt ist für die gesamte Mietdauer im Voraus, spätestens Freitag der ersten Schulwoche, auf das Konto des Vermieters spesenfrei zu bezahlen. Bei nicht fristgerechter Zahlung und erfolgloser kostenpflichtiger Mahnung (EUR 8,00 inkl. MwSt.) erfolgt die Übergabe an ein Inkassobüro oder einen Rechtsanwalt. Die Miete ist nach dem Verbraucherpreisindex 2014 wertgesichert. Bis zu einer Erhöhung von 3% bleibt die Miete unverändert. Bei einer Änderung wird diese ab dem folgenden Schuljahr wirksam.

4. Kaution

Der Mieter zahlt für das Schließfach eine einmalige Kaution in der Höhe von € 25,00 (inkl. MwSt.) als Sicherheit für die Erfüllung seiner Verpflichtungen. Diese Kaution ist unverzinslich und rückzahlbar nach Übergabe des vollständig geleerten, gereinigten, unbeschädigten und funktionstüchtigen Schließfaches. Nach Anforderung erfolgt bei fristgerechter Kündigung und ordnungsgemäß hinterlassenem Schließfach die Rückzahlung der Kaution nach Ablauf eines Monats nach Beginn des neuen Schuljahres auf das vom Mieter bekannt gegebene Konto. Ausstehende Zahlungen und nichtbezahlte Mahn- und Inkassogebühren werden mit der Kaution verrechnet. Von der Kaution nicht gedeckte Beträge sind binnen einer Woche nach Bekanntgabe zu bezahlen.

5. Untervermietung

Die Untervermietung des Schließfaches ist unzulässig sowie die Doppelnutzung des Schließfaches ist unzulässig und zieht die sofortige Vertragsauflösung durch den Vermieter nach sich.

6. Pflichten des Mieters 

Der Mieter verpflichtet sich, das Schließfach pfleglich zu behandeln und sauber zu halten. Am Ende des Schuljahres ist das Fach leer zu räumen. Während der Sommerferien werden vom Vermieter Wartungsarbeiten durchgeführt. Bei Verunreinigung des Schließfaches hat der Mieter eine Reinigungsgebühr von EUR 8,00 (inkl. MwSt.) bei Beschädigung des Schließfaches die tatsächlichen Schadenbehebungskosten zu bezahlen. Die Versicherung des Schließfachinhaltes obliegt dem Mieter. Eine Haftung für den Schließfachinhalt wird vom Vermieter grundsätzlich nicht übernommen und ist jedenfalls ausgeschlossen. Der Verlust des TANs ist dem Vermieter unverzüglich schriftlich mittels E-Mail ausschließlich an die E-Mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie mittels eingeschriebenen Briefes anzuzeigen. Für die Neugenerierung und Übermittlung eines neuen TANs wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 8,00 (inkl. MwSt.) verrechnet und von der Kaution abgezogen.

7. Abschließende Bestimmungen

Die Schulleitung ist im Besitz eines Notöffnungsschlüssels. Sie ist berechtigt, das Schließfach in Gefahrensituationen ohne Zustimmung des Mieters zu öffnen. Die Vertragsparteien haben keine mündlichen Nebenabsprachen getroffen. Wenn eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden sollte, so wird dadurch die Geltung des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An Stelle dieser Bestimmung ist eine ihr dem Sinne und der wirtschaftlichen Bedeutung nach möglichst nahe kommende andere Bestimmung zwischen Parteien zu vereinbaren. Mit Unterfertigung des Mieters werden die Vertragsbedingungen des Mieters sowie dessen AGB vom Mieter anerkannt. Als Gerichtsstand vereinbaren Vermieter und Mieter ausschließlich den Sitz des Vermieters.

1. Mietobjekt
Der Mieter erhält für den Schüler zu dessen alleinigen Verfügung vom Vermieter ein Schließfach. Die Zahlenkombination (TAN) des Schlosses wird nach Zahlungseingang nach Wahl des Mieters an die vom Mieter angegebene Anschrift per eingeschriebenen Brief oder an die vom Mieter angegebene E-Mail Adresse gesandt. Ein Schließfachtausch zwischen Mietern ist aus Sicherheitsgründen nicht gestattet.

2. Mietdauer
Die Vertragsdauer beläuft sich jeweils auf ein Schuljahr und verlängert sich um ein weiteres Schuljahr, wenn der Vertrag nicht bis spätestens 31.05. eines jeden Jahres vom Vermieter oder Mieter schriftlich gekündigt wird. Eine schriftliche Kündigungsbestätigung als E-Mail erhält der Mieter nur bei Kündigung via Internet oder nach Aufforderung. Für eine schriftliche Kündigungsbestätigung per Post (Brief) werden € 6,00 (inkl. MwSt.) verrechnet. Der Mieter hat ab Vertragsbeginn ein 14-tägiges Rücktrittsrecht vom Mietvertrag. Bei Schulwechsel während des laufenden Schuljahres wird eine Kündigungsfrist von 60 Tagen zum Monatsende vereinbart. Der Schulwechsel ist durch eine Bestätigung der Schule nachzuweisen. Bei zweckwidriger Nutzung des Schließfaches (z.B. Verstoß gegen die Hausordnung der Schule, Schließfachtausch mit anderen Mietern, Sachbeschädigung am Schließfach) ist der Vermieter berechtigt, den Mietvertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen. In diesem Fall erfolgt keine Rückerstattung der Miete für das laufende Schuljahr. Bei Beendigung der Aufstellerlaubnis für die Schließfachanlage durch die Schule der Vermieter berechtigt, den Mietvertrag zum Datum des Ablaufes der Aufstellerlaubnis aufzulösen. Zu viel bezahlte Miete wird binnen 14 Tagen dem Mieter zum Vertragsende auf seinem Kundenkonto gut geschrieben. Mieter, welche erst ab dem 2. Semester mieten, wird zusätzlich zu der anteiligen Jahresmiete auch die Miete für das Folgejahr berechnet.

3. Mietentgelt
Das Mietverhältnis kommt mit Unterfertigung dieses Vertrages zustande. Ist die Zustellung des Schriftverkehrs (Rechnungen, PIN-Brief, etc.) per E-Mail nicht möglich, fällt automatisch die jährliche Servicepauschale in der Höhe von € 6,00 an. Wird das Mietverhältnis während des laufenden Schuljahres abgeschlossen, ist die Miete bei Vertragsabschluss im ersten Schulsemester für das gesamte Schuljahr, bei Abschluss im zweiten Semester für sechs Monate im Voraus zu entrichten. Das Mietentgelt ist für die gesamte Mietdauer im Voraus, spätestens Freitag der ersten Schulwoche, auf das Konto des Vermieters spesenfrei zu bezahlen. Bei nicht fristgerechter Zahlung und erfolgloser kostenpflichtiger Mahnung (EUR 8,00) erfolgt die Übergabe an ein Inkassobüro oder einen Rechtsanwalt. Die Miete ist nach dem Verbraucherpreisindex 2014 wertgesichert. Bis zu einer Erhöhung von 3% bleibt die Miete unverändert. Bei einer Änderung wird diese ab dem folgenden Schuljahr wirksam.

4. Kaution
Der Mieter zahlt für das Schließfach eine einmalige Kaution in der Höhe von € 25,00 als Sicherheit für die Erfüllung seiner Verpflichtungen. Diese Kaution ist unverzinslich und rückzahlbar nach Übergabe des vollständig geleerten, gereinigten, unbeschädigten und funktionstüchtigen Schließfaches. Nach Anforderung erfolgt bei fristgerechter Kündigung und ordnungsgemäß hinterlassenem Schließfach die Rückzahlung der Kaution nach Ablauf eines Monats nach Beginn des neuen Schuljahres auf das vom Mieter bekannt gegebene Konto. Ausstehende Zahlungen und Nichtbezahlt Mahn- und Inkassogebühren werden mit der Kaution verrechnet. Von der Kaution nicht gedeckte Beträge sind binnen einer Woche nach Bekanntgabe zu bezahlen.

5. Untervermietung
Die Untervermietung des Schließfaches ist unzulässig sowie die Doppelnutzung des Schließfaches ist unzulässig und zieht die sofortige Vertragsauflösung durch den Vermieter nach sich.

6. Pflichten des Mieters
Der Mieter verpflichtet sich, das Schließfach pfleglich zu behandeln und sauber zu halten. Am Ende des Schuljahres ist das Fach leer zu räumen. Während der Sommerferien werden vom Vermieter Wartungsarbeiten durchgeführt. Bei Verunreinigung des Schließfaches hat der Mieter eine Reinigungsgebühr von EUR 8,00, bei Beschädigung des Schließfaches die tatsächlichen Schadenbehebungskosten zu bezahlen. Die Versicherung des Schließfachinhaltes obliegt dem Mieter. Eine Haftung für den Schließfachinhalt wird vom Vermieter grundsätzlich nicht übernommen und ist jedenfalls ausgeschlossen. Der Verlust des TANs ist dem Vermieter unverzüglich schriftlich mittels E-Mail über die ausschließlich an die E-Mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie mittels eingeschriebenen Briefes anzuzeigen. Für die Neugenerierung und Übermittlung eines neuen TANs wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 8,00 verrechnet und von der Kaution abgezogen..

7. Abschließende Bestimmungen
Die Schulleitung ist im Besitz eines Notöffnungsschlüssels. Sie ist berechtigt, das Schließfach in Gefahrensituationen ohne Zustimmung der Mieter zu öffnen. Die Vertragsparteien haben keine mündlichen Nebenabsprachen getroffen. Wenn eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden sollte, so wird dadurch die Geltung des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An Stelle dieser Bestimmung ist eine ihr dem Sinne und der wirtschaftlichen Bedeutung nach möglichst nahe kommende andere Bestimmung zwischen Parteien zu vereinbaren. Mit Unterfertigung des Vermieters werden die Vertragsbedingungen des Vermieters sowie dessen AGB vom Mieter anerkannt. Als Gerichtsstand vereinbaren Vermieter und Mieter ausschließlich den Sitz des Vermieters.
C
Back to top